Startseite
    Diary
    Sonst so
    Diäten
    AbnehmNews
    Klamotten
  Über...
  Meine Kalos
  Resonanz
  Vitamine&co
  Ansporn,mixed
  Abschreckung
  Vor+Nachher
  Thinspideo
  Lieblingsmusik
  Links
  Read me
  Abonnieren
 


 



http://myblog.de/milanna

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Size Germany

bezeichnet eine neue Reihenmessung zur Anpassung der Kleidergrößen in Deutschland. Diese läuft noch bis Herbst 2008 und danach gibt es "neue" Kleidergrößen.

Das ist super, denn so stehen wir Deutschen (in anderen Lädern gab es vor kurzem chon solche Anpassungen) nicht mehr unter dem Zwang abzunehmen. Warum auch? Ist ja viel einfacher eine Größe 40 mit 36 zu ettiketieren, außerdem schmeichelt es diesen ganzen Nilpferden.

Es ist wirklich erschreckend wie schnell sich die Durchschnittsmaße ändern. 1983 waren die Maße bei deutschen Frauen 94,7-78,8-98,8, 1999 dann 99,7-83,7-104,1, Tendenz weiter steigend!!!!!!!

Die heute üblichen Kleidunugsmaße sollten eigentlich der Durchschnittsfigur der 60er entsprechen, tun sie aber in den meisten Fällen nicht, da die verschiedenen Modelabels (vergleicht mal H&M und Esprit!)schon längst eigene Schmeichelgrößen eingeführt haben. Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn man in Größe 34 versinkt, ohne aber allzu viel abgenommen zu haben.

Eigentlich spricht ja nichts dagegen, wenn die Größen vereinheitlicht werden, aber Vergrößerung  der Kleidungsgrößen ohne Erweiterung des Spektrums (so ist es zumindest bis jetzt vorgesehen)?

Wo sollen zierliche Frauen denn dann noch einkaufen gehen??? gibts dann für uns XXS-Läden, so wie es heute Übergrößenläden gibt? Naja, beser als gar nichts wärs ja schon. 

update: hab grad gelesen dass die Vermessungen Ende des Jahres 08 abgeschlossen werden, falls es jemanden interessiert
6.10.07 11:04
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung